Sonntag, 12. Februar 2017

Die "My little box" Januar 2017

Nachdem ich eine ganze Weile um die My little Box herumgeschlichen bin, überzeugte mich schließlich der Inhalt der im November 2016 erschienenen "Good Night Box" mit den passend zum Thema zusammengestellten Produkten und dem stimmigen Design.
Ende Dezember entschied ich mich dazu, der Box eine Chance zu geben und bestellte sie.
Die Wartezeit nutzte ich, um mein Beauty-Profil auszufüllen.
Voller Neugier wartete ich auf meine erste Box.
Welches Motto würde sie haben?
Würde der Inhalt mich überzeugen?
Etwas schade fand ich, dass dieser vorab schon bei Facebook zu sehen war, obwohl noch lange nicht alle ihre Box hatten.
Als meine Box Mitte Januar noch immer nicht bei mir eingetroffen war, schrieb ich dem Kundenservice von My little Box eine Nachricht und bekam wenige Minuten später von einer Dame mit dem bezaubernden Name Delphine eine Antwort.
Darin erfuhr ich, dass die Lieferung der ersten Box circa 3 Wochen dauert, nachdem man sie bestellt hat und zwischen dem 10. und dem 20. des Monats ankommt.
An einem Freitag war es dann endlich soweit und voller Vorfreude packte ich meine Box aus.
Wobei Box in diesem Fall nicht ganz zutrifft, denn die Box hatte sich zum Jahresanfang ausnahmsweise in einen Beutel verwandelt...

Getreu dem Motto der Januar-Box trägt der Beutel den Titel "Fresh start" und gefiel mir sofort.
In frühlingshaftem Design bedruckt mit vielen motivierenden Sprüchen macht er echt was her und ich bin am Überlegen, was ich damit anstelle.
Das My little Box-Team gibt hierzu ein paar Anregungen:
Zur Aufbewahrung von Reisesouvenirs, Schminkzeug oder Bastelkram.

Gespannt packte ich den Inhalt des Beutels aus.
Zum Vorschein der
Ich liebe solche Bücher, welche man mit persönlichen Gedanken, Gefühlen und Träumen füllen kann.
Der Planner stellt viele Fragen und regt dazu an, neue Ideen zu entwickeln.
Wie sein Name schon sagt, kann man jederzeit mit ihm beginnen, was mir sehr entgegen kommt, da für mich in diesem Jahr einige Veränderungen anstehen, welche eine Planung im Moment etwas schwierig machen.


Ein Highlight der Box war für mich der Snood, ein wunderschöner runder Schal, der sich mit vielen Outfits kombinieren lässt und für den sich das My little Box-Team ein paar tolle Definitionen einfallen ließ. (siehe Foto)

Weiter ging es mit einem Sachet von Skinny Mint, welches neun Morgen- und Abend-Tees für eine 6 Tage Detoxkur mit Tee enthält, sowie Augenpads von Qiriness.
Leider ist die Beschreibung bei beiden Produkten nur auf Französisch vorhanden.


Von der hauseigenen Marke "My little beauty" gab es die Boost Yourself Lotion, welche intensive Feuchtigkeit und einen Energiekick spenden soll.
Der Duft und die Textur gefallen mir schon einmal sehr gut.
Toll finde ich, dass die Formulierung zu 98 % natürlichen Ursprungs und zu 100 % vegan ist, sowie nicht an Tieren getestet wurde.
Ein weiteres Beautyprodukt im Beutel war ein kleines Tübchen The pore fessional von Benefit, welcher kleine Fältchen und sichtbare Poren im Nu verschwinden lassen soll.

Den Abschluss macht das "My little world Magazin" mit dem Titel "Fresh Start".
Ob es wirklich glücklicher macht früher aufzustehen, stelle ich momentan noch in Frage, aber wer weiß, was die Zukunft bringt?
Weiter werden in dem Magazin einige angesagte Designer und die Marke Benefit vorgestellt, es gibt ein Jahreshoroskop und vieles mehr.
Besonders gut gefallen haben mir das Nailart-Tutorial für Nägel mit Farbverlauf, sowie der Artikel über Apulien, dem Herkunftsort meines Vaters.

Mir hat meine erste My little Box sehr gut gefallen.
Das Thema wurde passend zum Jahresbeginn gewählt.
Bei den ausgewählten Produkten war ein stimmiges Farbschema zu erkennen.
Die Produkte bieten eine tolle Mischung aus Lifestyle, Beauty und Unterhaltung und werden alle bei mir Verwendung finden.
Ich bin gespannt auf meine nächste "My little box"!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lieblingsprodukt: Die Kneipp Schaum-Dusche "Unbeschwert"

Werbung In den letzten Monaten war es etwas still auf dem Blog. Das lag unter Anderem daran, dass ich auf Wohnungssuche war. Inzwis...