Mittwoch, 15. März 2017

Meine Must-Haves in der Handtasche

Bei Anja vom Lifestyle-Blog Castlemaker findet noch bis heute eine Blogparade zum Thema "Must-Haves in der Handtasche" statt.

Ohne einen Rucksack, einen Shopper oder eine Handtasche gehe ich nie aus dem Haus, denn ohne fühle ich mich irgendwie nackt.
Welche Handtasche mich begleitet, hängt ganz von meiner Stimmung und dem Anlass ab.
Im Frühling und Sommer bevorzuge ich zum Beispiel eher knallige Farben wie gelb und rot.
Zum Freibadbesuch nehme ich gerne eine farbenfrohe Strandtasche mit und ins Thermalbad oder zum Sport muss meine türkise Sporttasche von Nike mit.
Was mir noch fehlt ist eine hübsche Handtasche/Kameratasche für den sicheren Transport meiner Spiegelreflexkamera mit Zubehör.
Eine meiner Lieblingshandtaschen ist diese schwarze Handtasche von Friis & Company.
Sie ist elegant, modern und bietet viel Stauraum.
Was ich auf jeden Fall immer mit dabei habe, ist mein Jahreskalender von Paperblanks.
Ich bin der Marke schon seit vielen Jahren treu geblieben und liebe das Design ihrer Planner und Notizbücher.
Dieser Planner hier heißt "Laulima" und hat mich mit seinem fröhlichen Blumenprint sofort angesprochen.
Er hilft mir dabei, meine beruflichen und privaten Termine zu organisieren und dabei nicht den Überblick zu verlieren.
Weil es oft vorkommt, dass etwas verschoben wird oder ich einen Termin nicht wahrnehmen kann, ist der Gelschreiber Frixion Ball von Pilot Pen samt Ersatzmine immer mit dabei.
Das Besondere an ihm ist, dass man das Geschriebene mit seinem Ende wieder wegradieren kann.
Da ich viel unterwegs bin und dabei oft öffentliche Toiletten benutze, habe ich immer eine Packung Desinfektionstücher dabei.
Die sind auch ganz praktisch, wenn wir mit den Kindern unserer Kita einen Ausflug machen und unterwegs ein Missgeschick passiert.
Einem Kind ist zum Beispiel auf dem Spielplatz übel geworden.
Da bin ich froh, wenn ich die Tücher zur Hand habe.
Feuchtes Toilettenpapier habe ich auch immer dabei, damit fühle ich mich einfach sauberer, hygienischer.
Ein Muss in der Handtasche ist eine angenehm duftende, schnell einziehende Handcreme, da ich das Eincremen der Hände oft sträflich vernachlässige und meine Hände durch den häufigen Gebrauch von Desinfektionsmitteln bei der Arbeit im Kindergarten strapaziert werden.
Es passiert mir leider oft, dass ein Nagel einreißt, was nicht nur unschön aussieht, sondern auch ziemlich nervig ist, weil man damit überall hängen bleibt.
Daher habe ich auch immer eine kleine Nagelfeile mit dabei.
Egal ob zum Vorstellungsgespräch oder zur Wohnungsbesichtigung, frischer Atem ist mir wichtig und da Zähne putzen nicht immer und überall möglich ist, behelfe ich mir mit Kaugummis oder Minzpastillen.
Letztere bewahre ich einer kleinen nostalgischen Metalldose mit Katzenmotiv darauf auf.
Feuchte Erfrischungstücher finde ich immer dann ganz angenehm, wenn man sich zum Beispiel unterwegs nach dem Essen die Hände waschen möchte und kein Waschbecken in der Nähe ist.
Ok, ich gebe es zu, ich kleckere beim Essen gerne und bei der Arbeit passiert es oft, dass ich einen Farbfleck oder Ähnliches auf die Kleidung bekomme.
Eine heftige Umarmung an Fasching und schwupps habe ich die Faschingsschminke der Kinder auf dem Pulli.
Für solche Fälle habe ich den Fleckenstift dabei, damit ich den Fleck unterwegs vorbehandeln kann und er sich hinterher besser auswaschen lässt.
Vor Jahren war ich viele Kilometer von zu Hause entfernt mit dem Handy als Navigationsgerät unterwegs, als plötzlich der Akku leer war.
Der Tipp einer Mitreisenden in Griechenland war Gold wert.
Seitdem ist der pinkfarbene Powerbank mein steter Begleiter, besonders seit ich Pokémon Go spiele.
Wer ein Mal spät Abends todmüde nach Hause gekommen ist, kennt diesen Moment, wenn man verzweifelt in der Handtasche wühlt und nach dem Hausschlüssel sucht.
Für solche Momente habe ich mir das praktische Handtaschenlicht von SOI gekauft.
Beim Bus- und Bahnfahren oder in der Mittagspause entspanne ich gerne bei etwas Musik.
Meine Kopfhörer habe ich in diesem hübschen kleinen Säckchen mit Zugband verstaut.
Genauso wie Handtaschen liebe ich auch Regenschirme und Haarbürsten und besitze verschiedene Modelle.
Mein Lieblingsschirm ist ein riesiger regenbogenfarbener Paarschirm.
Für unterwegs hat sich mein handlicher Knirps bewährt, der in jede Handtasche passt und einiges aushält.
Seitdem ich einmal mit verknotenen Haaren aus dem Schwimmbad kam, habe ich immer meinen kompakten, goldenen Tangle Teezer dabei.
Er ist schnell verstaut und entwirrt meine Haare blitzschnell und schmerzfrei.
Pflaster und Medikamente habe ich immer bei mir.
Gerade das japanische Heilpflanzenöl ist unverzichtbar für mich, da ich leider oft unter Kopfschmerzen leide.
Da bei uns in der Kita oft Magendarm-Infekte oder Erkältungen umgehen, habe ich immer ein paar Tees aus meiner "ApoTeeke" wie ich sie nenne dabei.
An einem stressigen Tag helfen mir Tees von meiner Lieblingsmarke Sonnentor wie die Sorte "Reine Nervensache" beim Runterkommen.
Die Tees von Yogi Tea trinke ich zu jeder Jahreszeit gerne.
Im Winter war "Immune Support" mein täglicher Begleiter.
Ich liebe die kleinen Sprüche an jedem Teebeutel von Yogi Tea.
So wie ich bei Kosmetika nach und nach auf Naturkosmetik umsteigen möchte, versuche ich auch was Medikamente angeht weitgehend natürliche, pflanzliche und gut verträgliche Produkte zu verwenden.
Daher ist meine kleine Metallbox mit Globulis mein treuer Begleiter.
Der "Magenwohl-Trunk" hat mir schon oft bei leichten Magenbeschwerden geholfen.
In meiner Handtasche trage ich immer meinen Geldbeutel bei mir und wechsle ihn selten.
Dieser hier ist von S.Oliver und gefällt mir sehr gut, da er viel Stauraum für Geldscheine, Münzen, Rabattkarten und Ähnliches bietet.
Ich habe ihn extra fürs Foto ein wenig geleert...:-)
Da ich mittlerweile einige Rabatt- und Vorteilskarten besitze, diese aber nicht täglich brauche, habe ich mir den I-Clip gekauft.
Sein hochwertiges, modernes Design bietet mir eine schöne Alternative meinen Geldbeutel in Ordnung zu halten und den in Moment nicht benötigten Karten ein Zuhause zu geben.
Meinen Hausschlüssel und meine Arbeitsschlüssel trage ich separat auch immer bei mir.
Ich liebe es mich mit schönen und besonderen Dingen zu umgeben.
Räder hat wunderschöne Produkte wie diesen Schlüsselanhänger, der mir sehr ans Herz gewachsen ist.
In meiner Handtasche befinden sich oft außerdem noch ein paar andere Dinge wie zum Beispiel ein Lippenpflegestift, aber die in diesem Post vorgestellten Sachen sind bisher meine Basics.

Momentan bin ich auf der Suche nach einem schönen Lederetui für meine Brille, da mir das Etui vom Optiker nicht so sehr gefällt.

So und nun möchte ich von euch wissen:
Was gehört in eure Handtasche?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die fünf Säulen von Sebastian Kneipp hautnah erleben - Beim Kneipp VIP - Bloggerevent 2017 Tag 1

Werbung Schon seit vielen Jahren bin ich begeisterte Nutzerin der Produkte der Firma Kneipp und gehöre seit einiger Zeit zu den Kne...